Watkins Glen – Unser Nachbericht

#Flanc.ch F3 Serie

Geschrieben von Christian Seelemann | 11.3.2021

Unser dritter Auftritt bei der Flanc.ch Formel 3 Serie führte uns nach Amerika. Genauer gesagt nach Watkins Glen. Einer traditionsreichen Rennstrecke im Bundestaat New York. Für unsere vier violetten Pfeile sollte es ein Rennen mit sehr gemischten Gefühlen werden.

Während Kim und Rudi sehr unauffällige Rennen fuhren, war der Spaß für Felix und Christian sehr schnell vorbei. Nach einem verschuldeten Unfall beim Rennen in Barcelona musste Christian dem Feld aus der Boxengasse hinterher starten. Mit 12 Runden Rückstand drohte es für ihn ein sehr eintöniges Rennen zu werden. Doch dazu sollte es nicht kommen. Bereits nach wenigen Minuten streikte die Technik und das Rennen war für ihn beendet.

Noch kürzer sollte der Sprint für Felix werden. Nach einem soliden Start ging es nach der ersten Kurve nebeneinander auf Turn 2 zu. Leider übersah der Konkurrent den violetten Renner und so kam es zu einem heftigen Crash beider Piloten. Mit zerstörten Auto ging es für Felix zurück in die Box. Der Rest des Rennens beschränkte sich darauf Kilometer zu sammeln.

Wieder knapp an den Punkten vorbei

Besser lief es für die beiden anderen violetten Pfeile. Nachdem Kim bereits in Barcelona mit Rang 11 nur knapp an den Punkten vorbei flog war es auch diesmal der 11. Platz für ihn. Rudi landete bei seinem ersten Rennen in dieser Serie direkt dahinter auf der 12. Position. Beide Rennen verliefen nach Plan und zum glück ereignislos.

Der nächste Lauf findet in Silverstone statt. Wir hoffen, dass die Pechsträhnen von Felix und Christian enden und wir die ersten Punkte für das Team holen können.