Rennbericht der GT Pro Series aus Cleveland

#GT Pro Series

Geschrieben von Christian Seelemann | 23.3.2019

Es war ein schwieriges Rennen. Dies galt aber nicht nur für unsere grünen Pfeile Kim Strohmann und Silvio Striegler, sondern auch für die Mitstreiter der GT Pro Series. Auf der Buckelpiste des ehemaligen Flughafens in Cleveland ging es für die GTE Boliden in das neunte Rennen der laufenden Saison.

Es sei eins gesagt. Diese Rennstrecke ist keineswegs der Liebling unter den Pisten unserer Piloten. Ewig lange geraden, nicht einsehbare Kurven oder kurz um: Einfach nur langweilig. Dennoch konnte sich Kim mit der schnellsten Rundenzeit in der Qualifikation die Pole Position sichern. Für Silvio war es der 15. Startplatz.

Das Rennen begann mit einem soliden Start für beide Fahrer. Kim konnte erstmal seine Führungsposition behaupten und Silvio konnte sogar einige Plätze gut machen und lag nach wenigen Runden bereits auf der neunten Postion.

Leider war Kims Konzentration an diesem Renntag nicht immer gegeben, sodass er nach zwei kleinen Verbremsern jeweils Plätze abgeben musste. Ohne ernsthafte Chance wieder anzugreifen wurde es das gefürchtet langweilige Rennen ohne Zweikämpfe für ihn. Langweilige Rennen sind leider keine Hilfe wenn die Konzentration eh schon nicht zu 100% gegeben ist. So kam es wie es kommen musste und er verlor seinen Ferrari beim anbremsen auf dem Gras und schlug hart in einen Reifenstapel ein. Mit weit wundem Fahrzeug ging es weiter und so wurde es am Ende immerhin noch der 4. Platz.

Silvio konnte sich hingegen im Laufe des Rennens immer weiter nach vorne Kämpfen und sich am Ende sogar die 5. Position ergattern. Nach dem 15. Startplatz konnte er damit mehr als zufrieden sein.

Kleiner Ausblick

Die 10. Saisonstation schickt das Fahrerfeld nach Amerika zum Sonoma Raceway. Das ist ebenfalls eine nicht besonders beliebte Strecke bei unseren grünen Pfeilen. Da beide Fahrer nach dem Top-10 Ergebnis noch ordentlich Erfolgsgewichte in die Ferraris bekommen bleibt es spannend zu sehen wie ich das Rennen entwickeln wird.